Einschulung Staig

Mit einem ökumenischen Gottesdienst begann am 18. September 2020 für die
Schulanfänger der erste Tag ihrer Schullaufbahn.

 

Lebensnah hatten Herr Lepre und Frau Seitz-Kernen einen gut bestückten
Schulranzen dabei, den sie in Rücksprache mit den Kindern in Augenschein nahmen.
Und feinsinnig zogen sie Parallelen zwischen dem Umgang mit Bleistift,Spitzer,
Radiergummi und Lineal und einem Leben unter der Güte und Obhut Gottes.
Bewegt flatterte der Gruß HERZICH WILLKOMMEN den Kindern auf dem
Schulhof entgegen und leuchtende Sonnenblumen umrahmten freundlich den
Eingang in die neue Welt des Lernens.
Mit zwei Liedern, die sie mit Bewegungen untermalten, begrüßten die Kinder
der Klasse 2a mit ihrer Lehrerin Frau Ast ihre neuen Mitschüler. Ein Zitat
Dante Alighieris stellte die Schulleiterin ihrer kurzen Ansprache voran.
Herr Bürgermeister Jung richtete ermutigende und freundliche Worte an die Kinder
und versprach den Eltern, die Schule auf dem Weg ins digitale Zeitalter weiterhin
gut auszurüsten. Ohne zu zögern ließen sich die Erstklässler von Frau Weggenmann
in den Bürgersaal führen. Dort erlebten sie eine Theateraufführung der Klasse 2b.
Vor allem Frau Vater hatte „Der kleine Käfer Immerfrech“ mit den Kindern einstudiert
und alle Akteure ernteten viel Beifall.
Gemeinsam mit ihren Paten und ihrer Lehrerin gingen anschließend die Schulanfänger
in ihr jeweiliges Klassenzimmer zu ihrer ersten Schulstunde.